Segen und Fluch - Der Sympathikus
Sozialverband VdK Deutschland e.V.

Sozialverband VdK Deutschland e.V.

Sozialverband Vdk Deutschland e.V.

Wer hilft, wenn man sich im deutschen Antragsdschungel nicht zurecht findet?

Wenn es uns am schlechtesten geht, muss man noch Termine und Fristen beachten und Anträge mit unzähligen Seiten stellen. Man kommt doch schon mit sich selber nicht klar und  kommt deshalb nie auf den Gedanken, dass Krankengeld, Arbeitslosengeld ect. auch mal auslaufen. 

Und nun? Bescheid bekommen, dass das Krankengeld ausläuft oder im schlimmsten Fall – wie bei mir- einfach eingestellt wird? Dann steht man da – ist verzweifelt und weis nicht weiter. Oder man beschäftigt sich gar nicht damit, weil einfach der Kopf keinen Freiraum dafür hat.

Ich hatte in meinem „früheren normalen“ Leben kein Problem mit Anträgen und Fristen. Das habe ich nebenbei ausgefüllt und schnell mal mit abgegeben. Aber selbst ich war – und bin heute noch – überfordert mit der deutschen Antragsflut.

Werbung.

Klar gibt es Hilfen und Unterstützung: z.B. soziale Hilfen. Das war in der Klinik sehr angenehm. Da konnte man schnell mal fragen oder ausfüllen lassen. Sobald man zu Hause ist, ist man aber wieder auf sich alleine gestellt. Gerade wo wir depressiven ja nicht aus dem Haus gehen „können“ ist es auch schwierig, sich bei den sozialen Hilfen im Umfeld zu melden. Bei vielen ist es schon ein riesen Problem, einen Termin auszumachen.

Bei mir ist das Problem, dass ich hinfahren und zuhören muss. Da ist meine Aufmerksamkeit schon nach kurzer Zeit erschöpft und ich verstehe nicht, was ich erklärt bekomme. Das überfordert mich und bring nur noch mehr Unmut.

So habe ich mich dann mit dem Sozialverband VdK Deutschland e.V.  in Verbindung gesetzt. Mein Glück war, das es in der Corona-Zeit keine Termine vor Ort gab. So habe ich alles telefonisch oder per Email klären können. Das hat mir sehr geholfen. Telefonische Termine habe ich in mehrere Telefonate aufgeteilt, sodass auch ich alles so verstanden habe, dass ich es auch umsetzen konnte. Vieles habe ich per Email geschrieben. Vorteil der Email für mich, ich vergesse nichts und kann es später nochmal nachlesen.

Der Sozialverband kümmert sich um fast alles. Arbeitslosengeld, Erwerbsrente, sonstige Anträge. Die Mitarbeiter sind kompetent und auch sehr schnell. Man wartet nicht lange auf eine Antwort mit Vorschlägen, Vorgehensweisen, Empfehlungen. Inzwischen klagen wir schon seit Monaten/Jahren beim Sozialgericht um meine Erwerbsrente. Ich arbeite ab und zu nir Infos zu, alles andere wird vom Mitarbeiter des VdK geklärt. Ich kann es wirklich nur empfehlen, zumal heutzutage bei den psychischen Krankheiten fast alle Anträge erstmal abgelehnt werden.

Um die Hilfe des Sozialverbandes nutzen zu können. bedarf es einer Mitgliedschaft. Zur Zeit unter 10 € im Monat (6,50 € Stand 2023). Informiert euch bitte hier:

https://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/5624/mitgliedschaft *

 

*unbezahlte Werbung.

Auch wenn du zur Zeit denkst, dass du den Verband nicht benötigst ist es trotzdem empfehlenswert, schon über eine Mitgliedschaft nachzudenken. Manchmal braucht man Hilfe schneller, als man denkt. Wenn du keine Hilfe brauchst, konnte der Verband aber anderen Hilfsbedürftigen helfen.

Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Schnitt by @Foto.KR.afie
Cookie Consent mit Real Cookie Banner